Frühjahr/Sommer 2018

Viele Lehrer nutzen unsere Lesematerialien in ihrem Unterricht. Sie eignen sich nämlich zum Lesen und zum Lernen. Die flott geschriebenen Texte sind gut verständlich. Und sie schließen an die Lebenswelt von Jugendlichen an.

Neu: Bücher in Leichter Sprache

Neu: Bücher in Leichter Sprache

Sie kennen unseren Verlag wahrscheinlich von unseren Literaturvereinfachungen. Vielleicht haben Sie „Tschick“ gelesen oder kennen „Ziemlich beste Freunde“ in Einfacher Sprache, und freuen sich schon auf die „Erzählungen von Herman Hesse“, die jetzt im April erscheinen. Bekannte deutsche Bücher, die wir in einer Variante in Einfacher Sprache veröffentlichen. In einer Variante, die diese Bücher, die fast alle kennen, auch unserer Zielgruppe, Menschen mit Leseschwierigkeiten, zugänglich machen. Denn genau das ist das Ziel einer Übersetzung in Einfacher Sprache: Durch unsere Variante kann ein Buch, das für 80% der Bevölkerung bereits lesbar war, auch von den übrigen 20% endlich gelesen werden.


Dass es hierfür Bedarf gibt, zeigen unsere wachsende Bekanntheit und Popularität. Und wir merken es auch an der Begeisterung von Autoren und Verlagen, deren Werke wir vereinfachen. Zu Beginn sahen wir uns noch so manches Mal mit der Frage nach dem Warum konfrontiert. Heute aber wirken alle großen Verlage in Deutschland begeistert mit. Oftmals sind es sogar unsere Partner, die selbst neue Titel vorschlagen.


Aber das reicht uns noch nicht. Betrachtet man den Katalog für dieses Jahr, sieht man sofort, dass wir uns nicht mehr nur auf vereinfachte Literatur beschränken. In einer meiner vorherigen Kolumnen habe ich bereits geschrieben, dass wir nun auch die Jugend ins Auge fassen. Denn wenn man bereits in jungen Jahren an das Lesen herangeführt wird, erspart einem das in späteren Jahren viel Mühe und Frustrationen. Wer jung ist und sich noch im schulischen Umfeld befindet und damit in einem Umfeld voller Bücher, braucht oft nur einen kleinen Schubs, um dann doch einmal freiwillig zum Buch zu greifen. Für ältere Menschen ist das meistens viel schwieriger – sie haben Bücher und das Lesen oft schon ganz aus dem Blick verloren. Und schlussendlich gilt wie so oft im Leben: Vorsorge ist besser Nachsorge.


Eine andere Zielgruppe, die wir erreichen möchten, ist die der (absoluten) Leseanfänger. Unser bisheriger Fundus aus vereinfachten Büchern ist für eine bestimmte Gruppe von Personen mit Leseschwierigkeiten noch zu schwierig. Für sie muss es noch einfacher sein. Sie wollen in Leichter Sprache lesen, nicht in Einfacher Sprache.


Auch diese Zielgruppe bedienen wir jetzt verstärkt. Wir haben die Reihe „Mitten im Leben“ im Programm, eine Kombination aus wenig Text in ganz einfacher Sprache und Fotos. Diese Serie richtet sich an Erwachsene – mit Geschichten, die diese Zielgruppe ansprechen.

Für Jugendliche, die gerne mit Leichter Sprache anfangen wollen, haben wir ab April 2018 die Serie „Schnappschuss“. Auch hier richtet sich das Konzept an absolute Leseanfänger: sehr einfache Sprache mit vielen Bildern. Der Unterschied zur Reihe „Mitten im Leben“ ist, dass die Bilder viel grafischer sind, damit sie gerade für junge Menschen ansprechender sind.


So arbeiten wir beständig daran, unser Programm auszuweiten. Unser Ziel ist es, für jede Altersgruppe ausreichend Lesefutter anzubieten – und das in allen Bereichen: Belletristik, und auch Sachbücher, Übungsbücher und Bücher über kulturelle und gesellschaftliche Fragen.


Wollen Sie wissen, was unser neues Programm beinhaltet? Laden Sie dann hier unseren neuen Katalog herunter. Oder bestellen Sie Ihr Exemplar kostenlos bei uns. Eine kurze Mail mit Ihrem Namen und Ihrer Anschrift an info@spassamlesenverlag.de genügt.

Datenschutz | Impressum