Frühjahr/Sommer 2018

Lesen ist eine Fähigkeit, die man immer wieder üben muss. Sonst verlernt man sie. Gerade für ungeübte Leser ist es wichtig „dranzubleiben". Dafür sind die Bücher des Spaß am Lesen Verlages ideal: Sie sind nicht zu schwierig. Sie lassen sich leicht lesen. Und sie enthalten interessante, spannende, manchmal auch lustige Geschichten. Kurz: Sie machen Spaß! So geht das Üben ganz einfach.

Leseratten ahoi!

Leseratten ahoi!

Leseratten ahoi!

Jugendliche, die regelmäßig in ihrer Freizeit zum Buch greifen, schneiden bei Lese- und Sprachtests besser ab. Das Lesen von Büchern wirkt sich in der Regel sogar stärker auf Wortschatz, technisches Lesen und Rechtschreibung aus, als dies durch schulische Aufgabenstellungen der Fall ist.

 

So lautet das Resultat einer Studie, die an der Universität Leiden von den Wissenschaftlern Mol und Bus durchgefürht wurde. Und: Diese Tendenz bestätigt sich am deutlichsten bei schwachen Lesern.

Die Schlüsse, die aus der Studie zu ziehen sind, liegen auf der Hand: Schwache Leser brauchen Literatur, die sie begeistert.

Was eignet sich besser dazu als bewährte und erfolgreiche Abenteuergeschichten? Der Spaß am Lesen Verlag gibt Herman Melvilles Moby Dick in Einfacher Sprache heraus. Bei der spannenden Lektüre vergeht die Zeit wie im Flug, das Lesen passiert praktisch nebenbei. Schwache Leser, die Übung dringend benötigen, haben schnell die ersten Lesekilometer bewältigt. Und wer erst einmal vom Lesen infiziert ist, greift nach dem ersten Buch schon mal zum zweiten. Und dritten. Eine Aufwärtsspirale kann in Gang kommen...  Moby Dick ist eine der bekanntesten Abenteuergeschichten. Sie wurde 1851 zum ersten Mal veröffentlicht und schon häufig verfilmt. Die Geschichte in Kürze:

Ismael ist Matrose. Auf einem Walfänger.
Das ist ein besonderes Schiff für die Jagd auf Wale.
Der Kapitän hat ein künstliches Bein aus Knochen.
Er kann nur über eines reden: Moby Dick.
Ein weißer Wal, der ihm das Bein abgebissen hat.
Der Kapitän will Moby Dick unbedingt töten. Mit allen Mitteln.
Doch der weiße Wal ist kein gewöhnlicher Wal.

Auf einmal sehen wir etwas Weißes aufblitzen.
Es sind die Zähne von Moby Dick!
Ich kann kaum glauben, wie groß sie sind.
„Achtung!“, schreien wir jetzt alle.
Doch es ist schon zu spät.

Datenschutz | Impressum